Aktuelles
Volleyball: Erstes Oberligaspiel der weibl.U13
















vermummt, coronakonform und kampfbereit

Ihr erstes Oberligaspiel mussten die BWA Mädchen gegen die BWA Jungs bestreiten. Es wurde am 19.09.20 in der Dietrich Bonhoeffer Halle um 12 Uhr gespielt.

Man sah die Anspannung der beiden Mannschaften. Nach einer kurzen Aufwärmzeit, wurden die Kapitäne gewählt.

Die 2 Kapitäne mussten eine Münze werfen, Kopf oder Zahl wer den ersten Aufschlag hatte. Die BWA Jungs fingen mit dem ersten Aufschlag an.

Es wurden 2 Sätze gespielt. Ein spannendes Spiel, welches die BWA Jungs für sich entscheiden konnten. Erster Satz 25:16 und der 2 Satz 25:22.

Der 3 Satz war ein Freundschaftsspiel und da gewannen die BWA Mädels.

Clara und Lena

Hartmut Rttger, 26.09.2020 17:30 Uhr
Volleyball: Das Volleyball Magazin bei Blau-Weiß Aasee ein lehrreicher Trainingsnachmittag
Einen wirklich interessanten Besuch hatte die Volleyball-Jugendabteilung des SV Blau-Weiß Aasee am Freitag, 11.09.2020: Conny Kurth, bundesweit bekannte Volleyballjournalistin und Fotographin, hatte angefragt, ob talentierte Mädels des Vereins für ein Fotoshooting zum Thema Verbesserung des Körper- und Bewegungsgefühls zur Verfügung stehen. Das ließen sich die Spielerinnen nicht zweimal sagen.

Dieses Mal standen aber nicht unsere erfolgreichen NRW-Liga-Athletinnen der U16-, U18- und U20-Teams und auch nicht unsere mittlerweile 5 (in Worten¨fünf“) Jugend-Nationalspielerinnen, sondern unsere U13- und U14-Mädels Paula, Marlene, Pia, Frida, Pia, Anni, Emma, Inga, Luise, Clara, Lena und Linnea im Fokus des Geschehens.

Prima, dass die jungen Sportlerinnen so gut trainiert sind: Es war kein Problem, den Artikel zur Ausbildung des Körpergefühls für das Volleyball-Magazin ansprechend zu bebildern. Sogar das Titelblatt des bundesweiten Sprachrohrs des Volleyballs schmücken jetzt die jungen „Schmetterlinge“ vom Aasee.

Unser Tipp: Einfach mal das Volleyball-Magazin kaufen - es steht eine Menge Interessantes drin.

Hugo Domin
Jens Nagl, 25.09.2020 13:35 Uhr
Volleyball: Frauen 2: Weiter gehts! Am Wochenende wieder auf Punktejagd.
Nach zwei spielfreien Wochenenden geht es für uns am kommenden Sonntag um 11 Uhr auswärts gegen den BSV Ostbevern II. Die letzten Duelle gegen Mädels aus Ostbevern waren immer knapp und hart umkämpft. So konnten sie neulich das Testspiel an einem Dienstagabend noch knapp mit 3:2 für sich entscheiden. Da Sonntag aber zum Glück kein Arbeitstag ist und wir daher alle voller Energie, fast ausgeschlafen (Abfahrtszeit 9 Uhr :D) und hochmotiviert sind, werden wir alles daran setzen drei weitere Punkte auf unserem Konto zu verbuchen.
 
Verzichten müssen wir am Wochenende leider auf unseren Hanna(h)-Doppelpack (viel Erfolg und einen schönen Urlaub), Rieke und Annika (gute Genesung weiterhin!) und Toni (leider auch unverzichtbar in anderen Mannschaften, viel Erfolg! Holt die Punkte an den Aasee).
Marcel Middendorf, 23.09.2020 20:17 Uhr
Volleyball: Frauen 4: Ausgeruht und motiviert gegen den Spitzenreiter
Nach einem spielfreien Wochenende geht es für uns am Samstag nach Senden. Dort treffen wir auf den SV Teuto Riesenbeck.  Gegen den aktuell Tabellenersten wollen wir unser Bestes geben und bereiten uns im Training motiviert auf den nächsten Gegner vor. Das Spiel startet um 13.15 in der Sporthalle im Sportpark Senden.

Für die Frauen 4
Hannah 
Marcel Middendorf, 23.09.2020 19:21 Uhr
Volleyball: Frauen 1: Satz mit X - das war definitiv nix
Am vergangenen Samstag hatten wir im ersten Lokalderby der Saison den VCO Münster zu Gast. Aus einer guten Trainingswoche gingen wir motiviert und mit Selbstbewusstsein in die Partie. Der Start in den ersten Satz verlief zunächst ausgeglichen und wir konnten durch einige erfolgreiche Blockaktionen mit Schwung in die Partie starten. Leider sammelten wir dann aber fleißig Eigenfehler, sodass die Mannschaft vom Bundesstützpunkt über 5:10 und 10:19 deutlich und für uns unerreichbar davonzog. Auch im zweiten Satz machten wir es unseren Gästen leider viel zu einfach und standen uns phasenweise selbst im Weg. Der VCO Münster entschied daher auch Satz 2 deutlich für sich.

Im 3. Satz sah es zunächst nach einem glatten 0:3 aus, da wir auch hier unsere Gäste mit zwischenzeitlich sieben Punkten davonziehen ließen. Die Umstellung unserer Aufschlagtaktik zahlte sich jedoch mehr und mehr aus. Langsam aber sicher arbeiteten wir uns an den VCO heran und der Satz entwickelte sich zu einem echten Krimi mit besserem Ausgang für uns. Mit 27:25 konnten wir endlich einen Satzgewinn einfahren. Nach dem Seitenwechsel fielen wir aber wieder in die Muster von Satz 1 und 2 zurück. Hinzu kam die ein oder andere Spielsituation, in der wir anderer Meinung waren als das Schiedsgericht, sodass Lulu sich noch eine gelbe Karte abholen musste. Am Ende stand nach einer Spielzeit von knapp zwei Stunden ein verdienter 3:1 Sieg für den VCO Münster fest. Glücklicherweise hatten wir abends noch einen Teambuilding-Abend bei El Capitano und unserem MVP des Spiels Ronja in Schüttorf. Zusammen verarbeitet es sich eine so ärgerliche Niederlage einfach besser…

Jetzt heißt es Krönchen richten und mit Blick voraus auf den anstehenden Doppelspieltag gegen den USC Münster II und FCJ Köln II eine gute Trainingswoche abliefern!

“VCO dominiert das Derby bei BW Aasee”, schreiben

Anna 

Hartmut Rttger, 22.09.2020 08:05 Uhr
Volleyball: U20 weiblich: Holpriger Start in die NRW-Liga
Ein Satz (besser vier Sätze) mit X - das war wohl nix!
 
Sowohl gegen die Mädels aus Ostbevern als auch gegen unsere Gegnerinnen aus Paderborn hatten wir am heutigen Samstag nichts zu melden. Beide Spiele gingen mit 2:0 an unsere Gegnerinnen.
 
Bis zum Ende des Tages fanden wir nicht richtig ins Spiel und konnten unsere Leistung zu keiner Zeit voll abrufen. 
Im Angriff kamen wir selten durch und auch unsere Abwehr zeichnete sich durch viele Unsicherheiten aus. 
Geschuldet ist diese Tatsache möglicherweise der mangelnden Trainingszeiten, die wir bisher zusammen hatten und der fehlenden Abstimmung auf dem Feld. 
 
In den nächsten Wochen wird es für uns besonders darauf ankommen, als Team zusammenzuwachsen und mit Sicherheit und ordentlich Motivation auf‘s Feld zu gehen. 
Marcel Middendorf, 20.09.2020 17:25 Uhr
Volleyball: Frauen 1 vs. VCO Münster
Am kommenden Samstag um 17 Uhr ist es wieder soweit.
Wir erwarten im Lokalderby die VCO-Spielerinnen vom Bundesstützpunkt Münster an unserer Heimstätte in der Bonhoefferstraße. Unter anderem gehören unsere ehemaligen BWA-Mädels Amelie, Nikola, Carla, Prisca und Jojo zum Stützpunkt. Nach unserem ersten Sieg am letzten Wochenende, starten wir positiv und hochmotiviert, mit jeder Menge Rückenwind, ins dritte Ligaspiel. Auch unsere Gegner konnten am Sonntag ihren ersten vollen Punktgewinn gegen Bremen einfahren und werden daher nicht minder selbstbewußt auftreten. Nach einer intensiven Trainingswoche werden wir aber natürlich alles daran setzen, um Punkte auf unser Konto verbuchen zu können. Wir hoffen auf eure lautstarke Unterstützung, also kommt vorbei und bringt uns nach vorne.

Denkt daran, dass die Zuschauerzahl aufgrund der Corona-Situation auf 50 Personen begrenzt ist.

Wir freuen uns auf euch !

Joy
DVV-Live-Ticker
"Derbyzeit am Aasee" schreiben 

Hartmut Rttger, 18.09.2020 10:49 Uhr
Volleyball: U20 weiblich: Saisonstart in der NRW-Liga
Auch die U20 startet am Wochenende in die Saison der NRW-Liga. Am Samstag machen wir uns auf, um die ersten Spiele gegen BSV Ostbevern und VoR Paderborn zu bestreiten. Dass diese Spiele kein Selbstläufer werden, ist uns allen bewusst. Dennoch sind wir hoch motiviert die Halle zu rocken und eine ordentliche Leistung abzuliefern.

Da wir aus mittlerweile 5 verschiedenen Damenmannschaften auf dem Spielfeld zusammenkommen und unser gemeinsames Training erst kürzlich begonnen haben, ist das Ziel für dieses Wochenende vor allem, als ein Team aufzutreten und uns nochmal so richtig einzuspielen.

Wir haben jedenfalls nichts zu verlieren und Bock auf ein paar gute Spiele zum Saisonstart! Und wer weiß, vielleicht können wir am Ende die ersten Punkte in der Tabelle für uns verbuchen. 
Marcel Middendorf, 17.09.2020 22:47 Uhr
Volleyball: Männer 1: BWA lässt die Kampfsau raus! (3:2)
Nach nervenzerreißenden fünf Sätzen holt sich die Herren 1 verdiente zwei Punkte in Essen. Während die ersten zwei Sätze knapp aus der Hand gegeben wurden (19:25, 22:25), startete Aasee im dritten Satz selbstbewusst und setzte sich früh ab.

Nils Kaufmann coachte sein erstes Spiel mit der neu aufgestellten Mannschaft souverän und drehte im dritten Satz vor allem in der Mitte verschiedene Stellschrauben. Seine Taktik zeigte sofort Wirkung und die Herren eins gewann Satz drei und vier (26:24, 25:23).

Doppelwechsel zwischen Anton Hoffmann und Lucas Jahns mit Tobias Beuker und Arne Bleines entfalteten schnell ihre volle Wirkung. So konnte Aasee das Spieltempo bestimmen und durch kraftvolle Angriffe Punkte einfahren.

Lukas Haemisch zeigte sich im fünften Satz zielsicher im Aufschlag und setzte die gegnerische Mannschaft mit fünf folgenden Punkten direkt unter Druck. "Ich war gut, weißt du? So richtig brutal gut. Manchmal habe ich Angst vor mir selbst, so gut bin ich", kommentiert der Aasee-Neuzugang nach dem Spiel im Interview.

Eigentlich sollte der Bericht jetzt zu Ende sein. Lucas Jahns möchte aber, dass sein Block im letzten Satz beim Stand von 11:13 noch gewürdigt wird. Also: wir sind stolz auf dich Lucas, super!

Es spielten: Bleines, Hoffmann, Jäger, Jahns, Haemisch, Körting, Adolph, Tölle, Beuker, Röckmann, Gronewolt (C)
Coach: Kaufmann 
Marcel Middendorf, 14.09.2020 22:44 Uhr
Volleyball: Frauen 1: Unsere Saison startet jetzt!
Am vergangenen Wochenende gastierte die Damen 1 in der Ostermann-Arena bei der Bundesligareserve des TSV Bayer Leverkusen und konnte mit einer überzeugenden Leistung drei wichtige Punkte mit nach Hause nehmen.
Mit einer geschlossenen Teamleistung konnten wir heute unseren ersten Saisonsieg gegen die Mädels aus Leverkusen einfahren. Vor allem in den ersten beiden Sätzen haben wir gut ins Spiel gefunden und konnten unser Ziel, die Trainingsleistung auf’s Feld zu bringen, erfreulich gut umsetzen. Mit einem deutlich effektiveren Aufschlagspiel als in der letzten Woche, konnten wir die Gegnerinnnen unter Druck setzen und uns das Leben dadurch etwas einfacher machen. Der dritte Satz hingegen war geprägt von vielen Eigenfehlern und einer stark angreifenden Jana Ritter auf der gegnerischen Seite, die unsere Abwehr ein ums andere Mal in Schwierigkeiten brachte. Nachdem wir diesen Satz knapp abgeben mussten, konnten wir uns im entscheidenden Satz erst in der Schlussphase durch eine wichtige Aufschlagserie von Kat und gute Blockaktionen, angeführt von unserer späteren MVP Marie, durchsetzen und den ersten Sieg feiern.
 
Gestern konnten wir eine gute und zufriedenstellende Leistung auf’s Feld bringen, Luft nach oben bleibt allerdings weiterhin! Wir sind heiß auf mehr und freuen uns auf das Lokalderby am kommenden Wochenende gegen den VCO Münster. Kommt vorbei und unterstützt uns! Wir geben alles für den nächsten Sieg!
 
Für die Damen 1
Lulu
Hartmut Rttger, 14.09.2020 19:58 Uhr
Volleyball: Männer 3: Saisonstart gelungen
Der Saisonauftakt und eine erste Standortbestimmung gegen die Männer aus Dortmund dürfen als gelungen gelten. Am Ende stand es 3:1 für das Aaseeteam.

Mit beinahe vollem Kader trafen wir uns an der Aaseehalle. Die Positionen waren ausreichend besetzt und so ging nahezu unser Donnerstagstrainingsauswahlteam als erstes ins Rennen. Regie führte dabei Philipp, der nach seiner beruflichen Rückkehr wieder für die 3. Herren aufschlägt.

Der Start verlief prächtig. Punkt um Punkt konnten wir den Dortmundern, dank starker Aufschläge und gelungener Blockaktionen, abnehmen. Das war der Grundstein für den 1. Satz. Ähnlich verlief auch der 2. Satz. Hier konnten wir die Dortmunder mit starken Angriffen immer wieder beeindrucken. Letztlich haben wir es zu dem Zeitpunkt versäumt das Spiel zu beenden und so ging nach verlorenem 3. in den 4. Satz. Wir schlossen an die wenig beeindruckende Leistung des Vorgängersatzes an und so liefen wir bis zum 20:23 dem Vorsprung der Dortmunder hinterher. Eine starke Willensleistung brachte dann die Wende. Bodenarbeit und nie dagewesene akrobatische Rettungsaktionen bescherten den kuriosen letzten Ball, den Thorsten, gerade erst wieder auf den Beinen, mit einem Driveschlag aus dem Stand auf die Position 1 beendete. 3 Punkte wir sichtlich zu feiern wussten.

Für die H3
Armin
Marcel Middendorf, 13.09.2020 20:41 Uhr
Volleyball: Frauen 3: Drei weitere Punkte
Und da waren sie wieder.. unsere 3 Punkte. Wie auch am ersten Spieltag, konnten wir den Sieg gegen Westbevern mit nach Hause nehmen.

Obwohl wir auf einige Spieler verzichten mussten, gingen wir hoch motiviert ins Spiel. Anfangs zeigten wir uns sehr stark und konnten uns eine eindeutige Führung erspielen. In der Mitte des ersten Spielsatzes bekamen wir jedoch leichte Probleme gegen die Mädels aus Westbevern. Dennoch konnten wir den Satz mit 25:20 für uns verbuchen.

Dadurch, dass wir den 1. Satz gewonnen hatten, nahmen wir das Spiel auf die leichte Schulter und Westbevern nutze dies aus. Wir kämpften am Ende noch um alles, um uns den Satz doch noch zu holen. Leider ging der Satz dann aber mit 29:27 an unsere Gegner.

Im dritten Satz fanden wir dann aber wieder ins Spiel zurück und konnten somit diesen Satz erneut für uns gewinnen bei einem Stand von 25:17.

Wir wollten unbedingt 3 Punkte einsacken und das Spiel somit beenden. Unsere Gegner erkannten unsere Schwächen und spielten diese super aus. Bei einem Spielstand von 16:20 für Westbevern, starteten wir noch mal richtig durch. Durch wenige Eigenfehler und tolle Aufschläge sowie starke Angriffe, konnten wir den Satz und somit das Spiel für uns gewinnen (25:20).

Wir sind zufrieden mit unserem Comeback im letzten Satz und freuen uns auf die weiteren Spieltage.

Euer Frauen 3 
Marcel Middendorf, 13.09.2020 18:08 Uhr
Volleyball: Frauen 4: Der erste Sieg
Nach der Niederlage gegen die 3. Frauenmannschaft des SV Blau-Weiß Aasee in der letzten Woche, startete die Frauen 4 leider auch gestern, am 13.09., beim Spiel gegen den VSG Ibbenbühren etwas holprig in den 1. Satz. Nachdem sie diesen abgegeben haben, ging es jedoch bergauf. Auch wenn sie sich teilweise einen großen Vorspung aufbauen konnten, schafften es die Ibbenbührener immer wieder sich ranzukämpfen und die neu zusammengestellte F4 mit lang gepritschten Bällen aus der Fassung zu bringen. Am Ende bewiesen die BWA Mädels aber doch Nerven - sie konnten den dritten Satz nach einem Rückstand von 20:24 doch noch für sich gewinnen. Nachdem die Abstimmungen im vierten Satz dann immer besser wurden, gewannen sie auch den entscheidenden Satz und fuhren letztendlich mit einem 3:1 Sieg glücklich nach Hause.
 
 
Marcel Middendorf, 13.09.2020 18:05 Uhr
Volleyball: Männer 3: Saisonstart
Der Seniorenvolleyball von Aasee startet in die neue Saison. Mit einer Woche Verspätung geht es für die Männer 3 von Aasee gegen die TSC Eintracht Dortmund II. Das Team ist für uns noch unbekannt, gleich wenn der ein oder andere vom Aasee 3 schon mal im Lauf einer langen Volleyballkarriere in der Region Volleyball gespielt hat. Wir sind gespannt und freuen uns auf den ersten Aufschlag.

Diese Woche hatten wir noch ein leichtes, spielbetontes Training durchgeführt. Noch einmal wurden alle Annahmeoptionen durchgetestet, die Laufwege wieder ins Gedächtnis gerufen und man mag es kaum glauben, Full House beim Training. Jetzt sind ein paar Tage Ruhe ganz gut um regeneriert am Sonntag in der Aaseehalle aufzuschlagen.
 
Für die Männer 3
Armin
 
Marcel Middendorf, 11.09.2020 17:53 Uhr
Volleyball: Frauen 4: Optimistisch in Spiel 2
Diese Woche Samstag wird die 4. Frauenmannschaft des SV Blau-Weiß Aasee gegen den VSG Ibbenbüren antreten. Die Mädels lassen nach der Niederlage am letzten Wochenende nicht die Köpfe hängen und starten optimistisch und mit neuer Energie in das kommende Spiel! Spielbeginn ist um 15:15 Uhr in der Anni-Frentrop-Halle in Haltern. 
Marcel Middendorf, 10.09.2020 21:29 Uhr