Alles Gute, Gesundheit und Glück für das Jahr 2021 - Neujahrsgruß des Vereinsvorstandes
Liebe Mitglieder des SV Blau-Weiß Aasee,

wir wünschen Euch allen ein frohes neues Jahr und hoffen, Euch alle bald wieder zum Sporttreiben bei Blau-Weiß Aasee begrüßen zu können. Und wir möchten uns ausdrücklich für Eure große Treue und Loyalität in diesen schwierigen Zeiten bedanken. Das gibt uns das Gefühl, dass Ihr die Vereinsidee mittragt, dass wir gemeinsam – “in guten wie in schlechten Zeiten”, bei aller Vielfalt und egal in welcher Sportart – Blau-Weiß Aasee sind.

Einige von Euch haben nachgefragt, was der Vereinsvorstand angesichts der COVID-19-Pandemie unternommen hat, einige haben sich nach ihren Mitgliedsbeiträgen erkundigt. Einige wissen um die nicht unproblematische Lage des Vereins und haben uns durch eine Spende unterstützt.
 

Kurzer Rückblick auf 2020

Der Wechsel von Lockdown und Lockerungen stellte auch die Verantwortlichen bei Blau-Weiß Aasee im Jahr 2020 vor ganz neue Herausforderungen. Um Euch bei Euren individuellen Trainings zu unterstützen, produziert unsere Abteilung Gesundheitssport seit dem Frühjahr Live- und Online-Videos (auf YouTube), so dass Ihr unter vertrauter Anleitung zuhause weiter trainieren könnt. Der – unentgeltlich arbeitende – Vereinsvorstand bildete einen eigenen „Krisenstab“, der Hygienekonzepte für die einzelnen Sportarten bewertete, für Wegeführung und -markierung sowie Desinfektionsmittel in Multifunktionshaus und Sportstätten sorgte, Kontakt zu den Abteilungen hielt, Anträge auf Kurzarbeitergeld stellte - nur für die Festangestellten des Vereins möglich - und vieles mehr. Kurzum: In Abstimmung mit der Stadt Münster und weiteren Partnern sollte und soll alles für den Neustart vorbereitet sein.

Zudem konnten die Erneuerung der Kunstrasenplätze auf der Sportanlage Bonhoefferstraße im Dezember 2020 abgeschlossen sowie einige notwendige Renovierungen und Auffrischungen im Multifunktionshaus vorgenommen werden. Eine Arbeitsgruppe innerhalb des Vereins erarbeitete ein Konzept sowie einen Handlungsleitfaden zur Prävention vor sexualisierter Gewalt im Sportverein, die im November 2020 vom Vereinsvorstand per zoom-Meeting beschlossen wurde.
 

Der Verein als Arbeitgeber

Der Vereinsvorstand versucht insbesondere, seiner Verantwortung als Arbeitgeber auch in der Zeit der verordneten Betriebsschließung gerecht zu werden. Je nach Vertragsgestaltung kommt Blau-Weiß Aasee seinen Zahlungsverpflichtungen gegenüber den festangestellten MitarbeiterInnen, gegenüber Übungsleitern und Trainerinnen nach (Stand: 6. Januar 2021). In der Abteilung Gesundheitssport hat zusätzlich jede/r ÜbungsleiterIn die Möglichkeit, sich mit Videos oder online-Trainings einzubringen und eine entsprechende Vergütung dafür zu bekommen.
 

Mitgliedsbeiträge und Mitgliederversammlung am 8. September 2020

Beitragsentscheidungen werden laut Vereinssatzung von der Mitgliederversammlung, also von Euch getroffen. Die Mitgliederversammlung am 8. September 2020, zu der jedes Mitglied eingeladen war, hat ausführlich über die finanziellen Auswirkungen der Krise diskutiert und anschließend keine Änderung des Mitgliedbeitrages beschlossen. Ein grundsätzliches Aussetzen der Beitragszahlungen erschien angesichts der erheblichen finanziellen Einbußen, die auch Blau-Weiß Aasee erleidet – im Bereich Gesundheitssport bspw. der komplette Ausfall der Einnahmen aus dem Rehabilitationssport – nicht sinnvoll. Und obwohl – trotz Corona – deutlich weniger Mitglieder den Verein im Jahr 2020 verlassen haben als im Vorjahr, hat sich die Mitgliederzahl durch das nahezu komplette Ausbleiben von Neueintritten während des monatelangen Stillstandes zum 1. Januar 2021 um knapp 250 Mitglieder auf nunmehr 2.559 Mitglieder verringert. Das allein schlägt im Jahr 2021 mit ca. 45.000,- Euro an Mindereinnahmen zu Buche. Diese Tendenz wird sich verschärfen, solange der Sportbetrieb auch im neuen Jahr ruhen muss.

Gleichwohl: Der Vorstand hat bereits im März 2020 beschlossen und kommuniziert, dass sich jedes Vereinsmitglied, das durch die Corona-Krise finanziell in Probleme geraten ist, mit der begründeten Bitte um eine Beitragsermäßigung an ihn wenden kann.
 

Ausblick auf 2021

Wir brauchen nicht zu erwähnen, dass aufgrund der geltenden Coronaschutzverordnung des Landes NRW “der Freizeit- und Amateursportbetrieb auf und in allen öffentlichen und privaten Sportanlagen, Fitnessstudios, Schwimmbädern und ähnlichen Einrichtungen” zumindest bis zum 31.01.21 untersagt ist. Ob der Mannschaftssport im Meisterschaftsspielbetrieb nach der Verlängerung des Lockdowns weitergeführt  werden kann, liegt auch in der Hand der Sportverbände. Dies können wir nicht direkt beeinflussen. Wir können lediglich durch unser verantwortungsvolles Handeln dazu beitragen, die Infektionsdynamik zu verringern.

Noch ist nicht endgültig abzusehen, ob Blau-Weiß Aasee geschwächt oder sogar gestärkt aus dieser Krise hervorgehen wird. Die erfolgreiche Bewerbung und die Auszeichnung zu NRWs “Behindertensportverein des Jahres” war ein Lichtblick des Jahres 2020; so etwas können wir gerne wiederholen.
Eure Ideen und Anregungen sind für einen geglückten Neustart maßgeblich. Es hängt allein von Euch und uns ab.

Bis dahin bleibt gesund und bleibt uns treu!

Hugo Domin, 1. Vorsitzender
Petra Gerke, 2. Vorsitzende

Jens Nagl, 06.01.2021 22:03 Uhr