Integrativer Fußball ist jetzt für FUNino bereit

Dank einer großzügigen Spende der Wohn + Stadtbau Münster können die IFG-Kicker demnächst die Fußballsportart FUNino ausüben.

Gespielt wird FUNino auf einem etwa 32 x 25 Meter großen Feld mit vier Minitoren und zwei 3er-Teams. Tore können nur innerhalb der 6-Meter-Torschusszone erzielt werden. Ziel des FUNino ist die Verbesserung der Spielintelligenz, also der Wahrnehmung, Antizipation, Kreativität sowie der Analyse von Spielsituationen. Die Spieler lernen sehr schnell, weil Spielsituationen regelmäßig wiederkehren und alle Spieler stets am Geschehen beteiligt sind. Kennengelernt haben unsere Trainer diese Art des Fußballspielens bei einer zweitägigen Trainerfortbildung des FLVW in Kaiserau.

Alle Fußballabteilungen sind herzlichst eingeladen – nach Absprache mit uns -  unsere neuen, klappbaren Minitore zu benutzen. Ein kleiner Beitrag zur „Inklusion“. Ein großer Dank auch an die Firma Schäper, die uns ebenso großzügig unterstützt hat.

• Zwei 3er-Teams einteilen und an beiden Seiten je 3 Bälle auslegen.
• Spiel 3 gegen 3 ohne Abseits, jede Mannschaft verteidigt 2 Tore nebeneinander und greift auf die gegenüberliegenden Seiten an. 
• Erzielt eine Mannschaft einen Treffer, setzt die Andere das Spiel mit einem der Bälle auf den Seitenlinien fort. Welches Team erzielt mehr Treffer?

• Ein Feld von etwa 32x25 Metern mit 4 Minitoren und 6 Meter Torschusszonen markieren. 
• Zwei 3er-Teams einteilen und an beiden Seiten je 3 Bälle auslegen. 
• Spiel 3 gegen 3 ohne Abseits, jede Mannschaft verteidigt 2 Tore nebeneinander und greift auf die gegenüberliegenden Seiten an. 
• Erzielt eine Mannschaft einen Treffer, setzt die Andere das Spiel mit einem der Bälle auf den Seitenlinien fort. Welches Team erzielt mehr Treffer?

Sarah Wieck, 27.05.2020 20:48 Uhr