Aaseewomen erreichen das Pokalhalbfinale 🏆

Im mit Spannung und Vorfreude erwarteten Pokalspiel gegen das Westfaligateam aus AmelsbĂŒren, konnten die Aaseewomen sich erstmals in ihrer Geschichte in einem Viertelfinale durchsetzen und das Halbfinale erreichen. Nach torlosen 90 Minuten gewann man das Elfmeterschiessen mit 4 eiskalten SchĂŒtzinnen und der ĂŒberragenden Spielerin des Spiels, Torfrau Catharina „Dosse“ Dos Santos Carlos.

In der ersten HĂ€lfte stand das Team sehr diszipliniert und verteidigte stark – lediglich ein schön geschossener Freistoß der GĂ€stinnen musste von Dosse entschĂ€rft werden. Nach vorne gab es fĂŒr die Aaseedamen die beste Möglichkeit nach einer Hereingabe von Noemi Hutter ĂŒber links, die aber keine Abnehmerin fand. In der zweiten HĂ€lfte begann Aasee mehr und mehr zu versuchen auch mehr Druck nach vorne zu entwickeln, so richtig durchsetzen konnte man sich am heutigen Tag aber kaum. Mit Theresa Schlieper und RĂŒckkehrerin Tabea Thoma kamen frische KrĂ€fte, was dem Angriff gut tat – so hatte Nina Meck kurz vor Schluss die große Chance zum 1:0, nagelte den Ball jedoch mit den ihr eigenen 100 km/h auf die Torfrau. Auch die spĂ€t (und im Hinblick auf ein mögliches Elferschiessen) eingewechselten Edda Höffkes und Laura Feld hatten noch ihre Szenen. Ansonsten waren es in der zweiten HĂ€lfte die AmelsbĂŒrenerinnen, welche die grĂ¶ĂŸer werdenden RĂ€ume mehr und mehr nutzen und einige gute Chancen herausspielen konnten. Allerdings scheiterten sie immer wieder an der starken Dosse, die alle Hereingaben pflĂŒckte und auch zweimal im 1geg1 siegreich blieb.

Im Elfmeterschiessen verwandelten dann Julia Sprenger, Nina Meck, Theresa Löderbusch und Laura Feld souverĂ€n, den dritten Elfer der GĂ€stinnen konnte Dosse parieren, der vierte ging ĂŒber das Tor – so musste unsere fĂŒnfte SchĂŒtzin Edda ihren Raketenfuß gar nicht mehr auspacken und die Aaseewomen durften feiern. Im Halbfinale warten nun die Damen des SV Herbern.

Der Traum vom Finale lebt also noch ein wenig weiter – endlich, 15 Jahre nach der GrĂŒndung des Frauenteams, zieht man in ein Pokalhalbfinale ein.

Mittwoch, 18.10.2023, 20:00 Uhr
Aaseewomen – GW AmelsbĂŒren 4:2 (0:0) n. Elfm.

Aufstellung:
Catharina Dos Santos Carlos – Noemi Hutter (89. Laura Feld), Julia Sprenger, Marie Seppelt, Carla Daweke – Greta Bergmann, Lisa-Marie Schulz, Nina Meck – Zara Ellamaa (76. Tabea Thoma), Lea Heitkamp (62. Theresa Schlieper), Theresa Kohl (89. Edda Höffkes)