Aktuelles
Fußball: Jugendtrainer/innen gesucht!
Die Jugendfußballabteilung sucht für die kommende Saison 2017/2018 Trainer/innen und Co-Trainer/innen für verschiedene Juniorinnen- und Juniorenmannschaften.
Arbeitest du gerne mit Kindern und Jugendlichen? Bist du sportlich, motiviert und engagierst dich gerne auch am Wochenende? Hast du dich schon immer als Trainer gesehen oder spielst du mit dem Gedanken, deinen Trainerschein zu machen?

Wenn ja, dann meld Dich doch einfach bei uns!

Ansprechpartner:
Georg Lütke Harmölle
Tel. 01575-61 54 388
E-Mail: jugendfussball@blau-weiss-aasee.de
Jan-Philipp Schwitzki, 27.06.2017 16:15 Uhr
Fußball: Integrative Fußballer im Rahmen der 2. FLVW-Inklusions-Turnierserie 2017 zu Gast in Delbrück
In der Turnierserie des Fußball- und Leichtathletik-Verbandes Westfalen (FLVW) stand am Sonntag, 25.06.2017 für drei Mannschaften der Integrativen Fußballgruppe (IFG) das vom Delbrücker SC ausgerichtete Turnier an.

In dieser Turnierserie ist es uns Trainern wichtig, dass alle teilnehmenden Kicker annähernd gleiche Spielzeiten erhalten; sie unterscheidet sich damit von den leistungsbezogenen Einsätzen in der Regionalliga 2 Westfalen des BRSNW. Zum Ende des Turniers gibt es eine Siegerehrung für alle Spielerinnen und Spieler, eine Platzierung der Mannschaften erfolgt nicht.

Alle Spiele unserer drei teilnehmenden Mannschaften wurden auf Augenhöhe mit den gegnerischen Mannschaften geführt, was zu teilweise sehr engen Ergebnissen geführt hat. Die IFG I konnte von sechs Spielen zwei Spiele für sich siegreich bestreiten. Auch bei der IFG III konnten zwei Siege aus fünf Spielen eingefahren werden. Die IFG II hatte bei ihren tollen Spielen auch das notwendige Glück, das man in Turnieren benötigt, und konnte alle fünf Spiele gewinnen. Hierfür gab es dann bei der Siegerehrung neben den schönen Medaillen, die alle teilnehmenden Kicker erhalten, noch einen Spielball vom FLVW.

Das Saisonfinale der 2. FLVW-Serie 2017 findet am 08.07.2017 beim SC Hörstel statt. Wer sich die Spiele der IFG-Kicker nicht nur beim jährlich stattfinden Wildemann-Cup von Blau-Weiß Aasee ansehen möchte, ist herzlich nach Hörstel eingeladen.

Für die IFG I spielten: Damian, Dominic, Klaus, Marcel, Max, Philipp, Sebastian und Tobias; Trainer: Kevin.
Für die IFG II spielten: Aleks, Dennis, Eze, Florian B., Florian W., Hannes, Simon und Svenja; Trainer: Dietmar und Georg.
Für die IFG III spielten: Christoph, Georgi, Jonathan, Justin, Max, Michael, Niam und Stephan; Trainer: Johannes und Matthias.
Jens Nagl, 27.06.2017 19:27 Uhr
Refugees welcome - In Familie Heimat finden: Informationsabend am 4. Juli
Wenn sie zu uns kommen, tragen sie schweres Gepäck. Denn neben den wenigen Habseligkeiten in ihrem Rucksack haben sie viele Erinnerungen an Krieg, Armut, Vertreibung und Verlust bei sich. Jugendliche ohne Begleitung, die aus Kriegs- und Krisengebieten nach Deutschland flüchten, suchen und brauchen Schutz, Sicherheit und Geborgenheit. Feste und kontinuierliche Beziehungen in einer Familie können ungemein bei der Alltagsintegration der Jugendlichen helfen.

Unter dem Titel „In Familie Heimat finden und miteinander Neues entdecken! - Wie kann die Integration von jungen Flüchtlingen gelingen?“ laden das Netzwerk Pflegefamilien (VSE NRW e.V.), junge Geflüchtete und Pflegeeltern am Dienstag, 4. Juli um 20.00 Uhr in das Vereinsheim vom SV Blau-Weiß Aasee an der Bonhoefferstraße 54 in Münster zu einem Informationsabend ein. Eingeladen sind alle, die sich für das Thema interessieren oder sich vorstellen können, einen geflüchteten Jugendlichen bei sich aufzunehmen.

Auf dem Informationsabend sollen alle Fragen rund um das Thema junge Flüchtlinge in Pflegefamilien besprochen und erörtert werden: Welche Voraussetzungen müssen erfüllt werden? Welche Anforderungen kommen auf uns zu? Wie verändert sich unser Familienalltag? Wie lange bleiben die Jugendlichen bei uns? Welche Probleme kann es geben? Diese und andere Themen können im Austausch mit den Mitarbeiterinnen des VSE sowie den Pflegeeltern und jungen Geflüchteten besprochen werden, die von ihren Erfahrungen berichten werden.

Der VSE als Träger der Jugendhilfe vermittelt seit August 2015 junge Flüchtlinge in Pflegefamilien und begleitet die Familien anschließend kontinuierlich und kompetent in ihrem Alltag.
Jens Nagl, 27.06.2017 18:33 Uhr
Fußball: Saisonabschlussfeier Jugendfußball
Komm vorbei am Samstag bei Aasee!

Der Jugendfußballvorstand richtet am 1. Juli im Zeitraum von 14 bis 17 Uhr das Sommerfest der Jugendfußballabteilung aus. Dies stellt den Abschluss einer erfolgreichen Saison der Jugendmannschaften dar. Dabei stachen besonders unsere E-Junioren hervor, die letzte Woche als erste Mannschaft von Blau-Weiß Aasee überhaupt den Kreispokal gewannen. Außerdem wurden unsere D-Junioren Meister. Am Samstag erwartet Euch ein buntes Programm u.a. mit einem kleinen Turnier und Livemusik. Wir freuen uns auf Dich!

Jan-Philipp Schwitzki, 25.06.2017 21:49 Uhr
Volleyball: Damen 1 - Sponsoren-Essen im Bistro
Am Mittwochabend trafen sich die neuformierten Damen 1 mit zahlreichen Vereins- und Vorstandsmitgliedern, um sich ihren Freunden, Förderern und Sponsoren vorzustellen und einen geselligen Abend miteinander zu verbringen. In guter Tradition hatte die Comfort Finance zu diesem Event eingeladen, das in diesem Jahr von einem Aufschlag-Wettbewerb und der feierlichen Unterzeichnung der Saisonvereinbarung gerahmt wurde. Auch ein neues Mitglied konnte dabei gewonnen werden: Matthias Fell, Ehrenpräsident des Westdeutschen-Volleyball-Verbandes, versprach seine blau-weiße Vereinsmitgliedschaft und füllte umgehend einen Aufnahmeantrag aus.

Nils Kaufmann
Hartmut Röttger, 24.06.2017 17:50 Uhr
Fußball: E-Junioren gewinnen Kreispokalfinale gegen Münster 08
Herzlichen Glückwunsch!

E-Junioren sind Kreispokalsieger


Erstmals in der Geschichte von Blau-Weiß Aasee konnte eine Mannschaft den Kreispokal gewinnen. Die U11-1 um ihre beiden Trainer Franz-Josef Walters und Dennis Marzinkowski gewann am heutigen Freitag mit 5:3 (2:1) gegen den SC Münster 08 das Kreispokalfinale in Gievenbeck.
Dabei dominierte die U11-1 über weite Strecken die Partie. Nachdem die U11-1 gut ins Spiel gekommen war und die ein oder andere Chance liegengelassen hatte, gelang es Münster 08 mit der ersten Chance nach 11 Minuten in Führung zu gehen. Jedoch konnte die U11-1 noch in Halbzeit eins durch Linus Börnhorst und Bruno Numbisie das Ergebnis drehen. Weitere Chancen wie z.B. ein verschossener Foulelfmeter blieben ungenutzt, sodass es mit einer 2:1-Führung in die Pause ging.
Aus dieser kam die U11-1 gut heraus und führte schnell mit 4:1. Doch Münster 08 gelang es im weiterem Spielverlauf wieder Spannung zu erzeugen und konnte durch zwei Treffer anschließen, wobei das 4:3 schon in der zweiten Minute der Nachspielzeit fiel. Aber die U11-1 hatte schnell eine Antwort parat und es gelang Moritz Rave direkt im Anschluss der 5:3-Endstand.
Für Aasee erfolgreich waren: Lyn, Julius, Leonard, Jakob, Bruno, Moritz, Leon, Linus, Oskar, Benjamin, Julian und Luka
Jan-Philipp Schwitzki, 23.06.2017 20:30 Uhr
Gesundheitssport_Kursausfall am 21.6.2017

Der Yoga-Kurs von Claudia
18.30 - 19.30 Uhr kann heute (Mittwoch, 21.6.2017)
leider nicht stattfinden.

Wir bitten um Verständnis!

Verena Roschka, 21.06.2017 11:22 Uhr
Jetzt anmelden: Bierprobe Tour nach Shetland am 8. Juli
Auf dem Weg nach Shetland machen wir mit Bildern und jeweils einem Bier Station in Yorkshire, Lindisfarne (Holy Island), Edinburgh und Aberdeenshire. Dazu gesellen sich sechs Biere (und Fotos) von den Shetland Inseln, darunter eins, das ausschließlich mit dem Malz einer historischen Gerstenart gebraut wird, die vermutlich schon die Wikinger genutzt haben. Dazu reichen wir einen Snack.

Bierprobe "Tour nach Shetland"

Samstag, den 8. Juli um 19.00 Uhr
Preis pro Person: 29,- EUR (nur Vorverkauf, keine Abendkasse)
Jens Nagl, 17.06.2017 11:40 Uhr
Volleyball: Doppelsieg beim Kreisauswahlturnier in Ostbevern
Am Sonntag erspielten sich die beiden Teams der Kreisauswahl Münster einen phänomenalen Doppelsieg im Bezirk Nord gegen die Konkurrenz der Kreisauswahlen Warendorf, Coesfeld und Mühlheim-Oberhausen. Fünf Ballpunkte waren am Ende des langen Turniertages das Einzige, was die beiden münsterschen Teams noch voneinander trennte. Denn die insgesamt 16 Athletinnen vom USC Münster, SV Ems Westbevern und SV Blau-Weiß Aasee präsentierten sich mannschaftlich geschlossen und hochmotiviert den interessierten Blicken der Sichtungstrainer. Mit dem Erfolg bei der ersten Sichtungsmaßnahme des Westdeutschen Volleyball-Verbandes (WVV) für die Landeswahl des Doppeljahrganges 2004/2005 hat der Volleyballkreis Münster das Ticket für das Kreisauswahl-Endturnier am 25.06.2017 in Lüdinghausen gelöst. Dort kommt es zum Vergleich mit den anderen topplatzierten Kreisauswahlen aus den vier übrigen Bezirken im WVV.
Acht BWA-Talente trugen am Wochenende verdientermaßen das Kreisauswahltrikot: Theresa Brakel, Nele Eichendorf, Carla Fuchs, Paula Kieserling, Josefine Meiser, Nikola Schmidt, Finja Stöppler und Amelie Strothoff.

Nils Kaufmann


Hartmut Röttger, 13.06.2017 19:35 Uhr
Bistro54: Jobangebot!
Verena Roschka, 13.06.2017 15:38 Uhr
Der Chor singt heute leider nicht
Leider muss die Chorprobe der Blue White Mondays am heutigen Montag (19. Juni) wegen Krankheit ausfallen.
Annette Heinz, 13.06.2017 15:21 Uhr
Fußball: 4-Schrauben gegen RECHTS
In der Aktion "4 Schrauben für Zivilcourage" bietet die Initiative „Fußballvereine-gegen-rechts“ allen Fußballvereinen in ganz Deutschland kostenlos ein wetterfestes DINA4-Schild mit der Aufschrift "Kein Platz für Rassismus und Gewalt" an. Das Schild soll an den Sportanlagen angebracht werden und deutlich machen, dass der Verein sich klar gegen jegliche Form von Ausgrenzung und Gewalt wendet. Im Leitbild von BW Aasee heißt es:
Den demokratischen und humanistischen Traditionen fühlen wir uns verpflichtet und wenden uns entschieden gegen jede Form von Rassismus, Ausgrenzung und Intoleranz. Wir versuchen eine über das Vereinsleben hinausgehende soziale und ökologische Verantwortung wahrzunehmen.

Hier wollen wir, die Fußballabteilung des SV Blau-Weiß Aasee, mit der Teilnahme an der Aktion „4 Schrauben für Zivilcourage“ sowie mit der „Bande gegen Homophobie“ deutliche Zeichen setzen.

Weitere Infos:
Fussballvereine gegen RECHTS
www.fussballvereine-gegen-rechts.de
www.facebook.com/fussballvereine.gegenrechts?ref=hl

Rolf Gerlach, 10.06.2017 10:01 Uhr
Fußball: 3. integrativ-inklusives Fußballcamp bei Blau-Weiß Aasee
Das 3. integrativ-inklusive Fußballcamp des SV Blau-Weiß Aasee findet vom 23. bis zum 25. August 2017 in der Zeit von 10.00 Uhr bis 16.00 Uhr auf der Sportanlage an der Bonhoefferstraße 54 statt. Neben qualifizierten Trainings- und Koordinationseinheiten (mit Unterstützung durch das DFB-Mobil) stehen natürlich Spiel und Spaß im Vordergrund. Fußballturniere, Überraschungsgäste und Fußballabzeichen runden das bunte Programm ab.

Im Preis von 60,- Euro sind ein ein warmes Mittagessen, Getränke, Trainingsball und ein Trainingsshirt inbegriffen. Die Veranstaltung ist offen für alle, die Spaß am Fußballspielen haben (also auch für Spieler/innen ohne Handicap!).

Weitere Informationen: Dietmar Sonius (Dietmarsonius@web.de)

Der SV Blau-Weiß Aasee ist zertifizierter Inklusionspartnerverein des Fußball- und Leichtathletik-Verbands Westfalen (FLVW)

Dietmar Sonius
Jens Nagl, 07.06.2017 16:32 Uhr
Volleyball: Suchmeldung - Blau-weiße Leeze Nr. 15 gestohlen
Fahrrad geklaut!!

Mein Blau-weiß Aasee Fahrrad wurde heute Nacht geklaut ... es sieht aus, wie auf dem Foto, hat die Nummer 15 und vorne drauf eine Holzkiste!! Falls es jemand entdeckt, bitte PN an mich!

Wer Lust hat, darf die Suche auch gerne teilen!!
Saskia

Jens Nagl, 06.06.2017 16:35 Uhr
Einladung zur Bürgersprechstunde bei Blau-Weiß Aasee
Der Kommissar geht um - Bürgersprechstunde bei Blau-Weiß Aasee
 
Wieder am 4. Juli 2017 hält Polizei-Oberkommissar Martin Baron seine Sprechstunde für die Bürger der Aaseestadt (und angrenzenden Viertel) im Multifunktionshaus des SV Blau-Weiß Aasee.

Sie können hier Probleme im Viertel, Streit in der Nachbarschaft, Anregungen zur Lösung von Verkehrsproblemen etc. an jedem ersten Dienstag im Monat von 17.00 bis 19.00 Uhr „mit Ihrem Polizisten“ vor Ort besprechen.


Telefonisch ist Martin Baron unter seiner Dienstnummer (0251-) 275-16 53 zu erreichen.
Jens Nagl, 04.06.2017 15:24 Uhr