Aktuelles
Yoga Workshop
Verena Roschka, 28.09.2016 09:09 Uhr
Fußball: Ergebnisse und Berichte

Zweite mit zweitem Sieg in Folge - Damen II verlieren knapp

Die letzten Spiele:
  Wacker Mecklenbeck I - BWA U19  1 : 1
►  SG Selm II - BWA II  1 : 3  / ♦ BWA-Blog 
  BWA Frauen II - SC Münster 08  0 : 1
►  BWA III - SC Nienberge II  0 : 5 

  BWA I - SuS Neuenkirchen II  2 : 2  / ♦ HeimspielWN-online 

►  BWA II - SC Gremmendorf  2 : 1 BWA-BlogHeimspiel
►  Fort. Schapdetten II - BWA III  0 : 5
►  VfL Senden II - BWA Frauen I  0 : 3  /  ♦ BWA-Blog
►  Westf. Kinderhaus - BWA Frauen II  5 : 1  / ♦ Heimspiel

Impressionen von BWA-Spielen gibt es im Aasee TV
 Mit dem Liveticker bei den Spielen der ersten und zweiten Mannschaft
 Aktuelles und Spielberichte im BWA-Fußball-Blog und auf Facebook
 Mal schauen, was gerade im Sportpark BW Aasee passiert: Die BWA-webcam
► Die Ergebnisse der Frauen- und Herrenteams über den WhatsApp Ergebnisdienst


Rolf Gerlach, 26.09.2016 19:57 Uhr
Volleyball: Damen 1 Sieg in Langenhagen
Und da ist unser erster Sieg in der 3. Liga. 

Nach einem guten Spielstart und einem gewonnenen ersten Satz, fehlte uns leider im zweiten Satz die Spannung, so dass dieser positiv für Langenhagen ausging. Die zehnminütige Pause nutzen wir, um wieder mit mehr Elan zurück ins Spiel zu kommen. Wir gewannen die letzten zwei Sätze und haben nun vier Punkte in der Tabelle.

Für die Damen 1
Pia

Wer sich schon umfassend informieren damit angemessen vorbereiten möchte ist hier richtig:

      


HILFE, ich bin im Fernsehen - Spielbericht des 1. Spiels in der 3. Liga des SV Blau-Weiß Aasee gegen den TV Horn Eiche Bremen
Hartmut Röttger, 26.09.2016 10:10 Uhr
Volleyball: Herren 1: Im Norden der Eifel
Die lange Anreise, das sommerliche Wetter, das Hochgefühl des Sieges am 1. Spieltag - selbst all diese Gründe zuammengenommen entschuldigen unter keinen Umständen die praktisch nicht vorhandene Leistung der 1. Herren in den ersten beiden Sätzen. BWA ließ hier so ziemlich alles vermissen und schenkte dem soliden, aber keinesfalls übermächtigen Gastgeber eine klare 2:0 Führung nach Sätzen. Anschließend ging ein Ruck durch die Truppe von Trainer Matthias Warnck und mit klarem und zielstrebigen Spiel konnte der 3. Duchgang deutlich gewonnen werden. Der vierte Satz verlief überwiegend ausgeglichen. Leider kostete eine kurze Schwächephase den Satz und damit auch das gesamte Spiel. 

Die Lehre dieses gebrauchten Tages im Norden der Eifel: Einstellung und Kampfeswillen muss von der kompletten Mannschaft über gute Trainingsleistungen bis zum Spieltag "transportiert" werden. Dann sind auch schnell wieder Erfolgserlebnisse wie gegen Aachen möglich.
 
In diesem Sinne,
die 1. Herren

Wer sich schon umfassend informieren damit angemessen vorbereiten möchte ist hier richtig:

      

Hartmut Röttger, 25.09.2016 21:55 Uhr
Volleyball: Wochenendspielplan und -ergebnisse 24./25. September 2016
Vorberichte und Nachberichte finden sich im Volleyballbereich unter Aktuelles oder auf der Facebook-Seite der Abteilung.

Dritte Liga: Damen 1 - SC Langenhagen 3:1

Regionalliga: Herren 1 - Dürener TV 2 1:3

Oberliga: Herren 2 - TuB Bocholt 2 1:3

Verbandsliga: Damen 2 - Gütersloh TV 3:2
                          Damen 3 - SV Blau-Weiß Sande 2 3:1
   
Landesliga: Damen 4 - spielfrei
                      Herren 3 - TSC Gievenbeck 2 0:3
                      Herren 4 - SG Volleys Marl 2 0:3

Bezirksliga: Damen 5 - TV Emsdetten 0:3
                      Herren 5 - spielfrei

Bezirksklasse: Damen 6 - TV Dülmen 1:3
                           Damen 7 - SuS Olfen 2 0:3

Kreisliga: Damen 8 - spielfrei
Marcel Middendorf, 25.09.2016 21:14 Uhr
Fußball: Der nächste Spieltag

Matze Gerigk wird nächste Saison Trainer der Ersten
Nachdem Costa Fetsch als Trainer der ersten Mannschaft bei BW Aasee zum Saisonende seinen Abschied angekündigt hat (Bericht WN-online), besteht nunmehr frühzeitig Planungssicherheit. Nach dann drei Jahren an der Seitenlinie der zweiten Mannschaft übernimmt Matthias (Matze) Gerigk ab der kommenden Saison das Traineramt bei der ersten Mannschaft (Bericht WN-online). Glückwunsch zur Beförderung!
Bis dahin haben Costa und Matze aber noch einiges mit ihren Mannschaften vor. Am Sonntag haben die Damen I und die Herren I spielfrei. Matze muss mit seiner zweiten Mannschaft nach Selm. Die Mannschaft will den guten Eindruck vom letzten Wochenende mit dem Sieg gegen den SC Gremmendorf mit einem weiteren Erfolg bestätigen. Im Sportpark BW Aasee spielen am Sonntag die Damen II und die dritte Mannschaft. Bei der U17 und der U19 kommt es zu Nachbarschaftsduellen gegen Wacker Mecklenbeck.
Die nächsten Spiele:


Sonntag, 25.09.2016:
  11.00 Uhr:  BWA U17 - Wacker Mecklenbeck II

  11.00 Uhr:  Wacker Mecklenbeck I - BWA U19
►  13.00 Uhr:  SG Selm II - BWA II
  15.00 Uhr:  BWA Frauen II - SC Münster 08
►  17.00 Uhr:  BWA III - SC Nienberge II

► Impressionen von BWA-Spielen gibt es im Aasee TV
 Mit dem Liveticker bei den Spielen der ersten und zweiten Mannschaft
 Aktuelles und Spielberichte im BWA-Fußball-Blog und auf Facebook
 Mal schauen, was gerade im Sportpark BW Aasee passiert: Die BWA-webcam
► Die Ergebnisse der Frauen- und Herrenteams über den WhatsApp Ergebnisdienst 
Rolf Gerlach, 23.09.2016 16:59 Uhr
Volleyball: Damen 1: Punkt vermehren?
Im ersten Spiel konnten wir leider nur einen Punkt gegen Bremen holen. Dennoch waren wir insgesamt zufrieden und wollen am Sonntag an unsere Leistung anknüpfen. Wir freuen uns auf das zweite Saisonspiel und werden mit vollem Kader in Langenhagen antreten.

Über eure Unterstützung würden wir uns auch auswärts freuen. Wer also Lust und Zeit hat: 16 Uhr in der SCL- Halle Langenhagen.  
Aktuell Aasee TV: Dritte Liga im TV-  Erstes Heimspiel SV Blau-Weiß Aasee gegen TV Horn Eiche Bremen
Marcel Middendorf, 22.09.2016 08:02 Uhr
Volleyball: Die besondere Ehrung „mittendrin“
Mittendrin im 1. Saisonspiel unserer 1. Drittliga-Volleyballdamenmannschaft wurde unserem 1. Vorsitzenden, Hugo Domin, eine besondere Ehre zuteil. Vom Westdeutschen Volleyballverband waren der 1. Vorsitzende, Hubert Martens, und der Ehrenvorsitzende, Matthias Fell, angereist, um Hugo zwischen den Sätzen 2 und 3 die silberne Ehrennadel des WVV zu überreichen.

 
In seiner Rede zur Ehrung unterstrich Herr Martens das Engagement, das Hugo im Laufe der vergangenen 27 Jahre für den Volleyballsport geleistet hat. Was bestimmt Gegner Bremen und auch die Fans und Spielerinnen des SV Blau-Weiß Aasee beeindruckte, war die Erwähnung der Tatsache, dass unsere Volleyballabteilung mittlerweile Spitze ist in ganz Nordrhein-Westfalen. Mit 13 Erwachsenen- und 19 Jugendteams im laufenden Spielbetrieb kann sich unser Verein ganz oben wiederfinden.
 
Im Anschluss an das Spiel (was unsere Gäste aus Bremen mit 3:2 Sätzen gewonnen haben) wurde mit der 1. Damenmannschaft, der gegnerischen Mannschaft und einigen Gästen diese Ehrung, aber auch der erfolgreiche Weg unserer Volleyballabteilung gefeiert.

Hier die Laudatio des WVV-Präsidenten:
Liebe Volleyballfreunde, 18.09.2016 es  freut  mich  besonders,  heute  zum  Saisonbeginn  der  3.  Liga  West  der  Frauen  beim SV  Blau-Weiss  Aasee  Hugo  Domin  für  seine  Verdienste  um  den  Volleyballsport  in Nordrhein-Westfalen  mit  der  Ehrennadel  des  Westdeutschen  Volleyball-Verbandes in SILBER zu ehren.

Seit  1989,  also  bereits  seit  27  Jahren,  ist  Hugo  Domin  1.  Vorsitzender  vom  SV  BlauWeiss  Aasee  und  leitet  die  Geschicke  eines  Vereins,  der  nicht  im  Schatten  des  USC Münster  steht,  sondern  seine  eigene  Wege  erfolgreich  geht. Für  die  Saison  2016/2017  sind  für  Volleyball  9  weibliche  Mannschaften  und  5  männliche,  2x  BFS,  15x  weibliche  Jugend  und  3x  männliche  Jugend  gemeldet.  Größten Respekt  des  WVV  für  diese  Leistung  in  einer  Zeit,  wo  Volleyball  als  Sportart  leider nicht immer solch einen hohen Stellenwert hat.

Von  2001 – 2012  war er Kreis-Schulsportbeauftragter  im  Volleyballkreis  Münster. Im  Jahr  2003,  vor  13  Jahren,  hatte  der  Westdeutsche  Volleyball-Verband  Hugo  Domin  bereits  für  sein  Engagement  mit  der  Ehrennadel  in  BRONZE  geehrt. 2007  erhielt  Hugo  Domin  die  Friedensreiter  Plakette  des  Stadtsportbundes  Münster verliehen.

Der  Westdeutsche  Volleyball-Verband  möchte  sich  heute  für  das  jahrzehntelange persönliche  ehrenamtliche  Engagement  von  Hugo  Domin  bedanken  und  ihm  in  Anerkennung  seiner  besonderen  Verdienste  um  den  Volleyballsport  in  NordrheinWestfalen die Silberne Ehrennadel des WVV überreichen.  

Ihnen,  lieber  Herr  Domin  wünsche  ich  für  Ihre  weitere  Zukunft  alles  Gute  und  weiterhin so viel Begeisterung für unsere schöne Sportart Volleyball. Herzlichen  Dank  „Hugo  Domin“! 

(Anmerkung der Redaktion: bei den Damen muss ein Team abgezogen werden, dafür kommen in der Jugend ein Team im männlichen und fünf Teams im weiblichen Bereich hinzu)
Marcel Middendorf, 21.09.2016 18:48 Uhr
Volleyball: Pressespiegel zum Wochenende
1. Damen:
Unglückliches Debüt (Westfälische Nachrichten)
Wie der Phönix aus der Asche (Weser Kurier)
Ein Hauch fehlt zum Traumstart (Heimspiel)

1. Herren:
Aggro-Modus führt BWA zum Erfolg (Heimspiel)


Marcel Middendorf, 19.09.2016 21:32 Uhr
Volleyball: Damen 1: Unser erster Drittligapunkt!
Was war das für ein Saisonauftakt! Ein spannenderes Spiel hätten wir wohl an dieser Stelle nicht gegen die Gastmannschaft aus Bremen spielen können.
 
Bei den ersten Punkten in der neuen Liga merkte man uns die Nervosität vielleicht etwas an, aber diese konnte von uns schnell abgelegt werden. In den ersten beiden Sätzen gingen wir recht schnell in Führung und gaben diese bis zum Ende auch nicht mehr ab. Es stand also 2:0 für uns!
 
Im dritten Satz verloren wir leider ein bisschen den Anschluss an unser vorheriges Spiel und konnten dies im vierten Satz auch nicht mehr richtig ändern, wobei man sagen muss, dass wir immer wieder mehrere Punkte aufholten, jedoch nicht mehr entscheidend die Führung übernehmen konnten. Also ging es gleich im ersten Saisonspiel in die Verlängerung.
Im fünften Satz agierten wir mit Bremen auf Augenhöhe und ein kleiner Krimi bot sich den zahlreichen Zuschauern. Bremen wehrte schließlich unsere ersten zwei Matchbälle ab. Nun stand es 13:13. Nach einem langen Hin und Her und weiteren Matchbällen für beide Teams konnte sich Bremen schließlich mit einem 19:17 durchsetzen. Was für ein finaler Satz!
 
Nach unserem ersten Drittligaspiel steht nun ein Punkt auf dem Aaseekonto und schon nächstes Wochenende können wir in Langenhagen weitere Punkte sammeln.
 
Bedanken möchten wir uns bei allen Helfern und Zuschauern!!! Ihr seid spitze!!!
 
Für die Damen 1
Hannah 

Marcel Middendorf, 19.09.2016 09:51 Uhr
Volleyball: Liebe Fans der 1. Herren!
BWA - Post SV Aachen II   3:2 (15:25 25:20 12:25 25:23 15:4
 
Der Vorbericht hat´s in prophetischer Manier bereits vorausgesagt. Das Spiel gegen die Gäste aus Aachen war gekennzeichnet durch Höhen und Tiefen. Gott sei Dank konnte die Truppe um Matthias Warnck mit einer starken Moral schlussendlich die ersten Punkte der Regionalligasaison für sich verbuchen. Aber der Reihe nach.

In einer gut gefüllten Aaseehalle (große Dank an die vielen Zusschauer, im Speziellen aus der 2./3. Damen) brauchten unsere Herren einen kompletten Satz um in der neuen Spielklasse anzukommen. Nachdem die Anfangsnervosität abgelegt wurde, überzeugte die Blau-Weißen mit solidem Spielaufbau und druckvollen Angriffsaktionen. Damit war der Satzausgleich erreicht. Anschließend gab`s BWA wie in der vorangegangenen Spielzeit. Der Faden war komplett gerissen und dem Gegner wurde der 3. Satz praktisch geschenkt.

Erfreulich dann die Reaktion. Mit neuem Mut und ordenlich Biss entwickelte sich ein offener Schlagabtausch. Am Ende des Satzes zeigten sich unsere Herren den entscheidenden Tick agressiver und Lasse Böckmann holte über Außen nach starker Abwehr den entscheiden Punkt zum 25:23 Satzausgleich. Damit war der erste Punkt eingefahren. Der 5. Satz war daraufhin eine Demonstration der Stärke von Aasee. Selbst dem bis dahin fehlerlosen Punktelieferant Niklas Rademacher (ehemaliger Beachvolleyball World Tour Spieler) wurde mehrfach seine Grenzen aufgezeigt. Die Gäste waren dem starken Druck von BWA schlicht nicht mehr gewachsen. Dies rechtfertigt auch das mehr als deutliche Endergebnis von 15:4. Danach kannte die Halle nur noch Jubel! 
 
In bester Stimmung grüßen die 1. Herren 


Marcel Middendorf, 18.09.2016 22:33 Uhr
Differenzierter Schwimmunterricht im Hittorf – natürlich auch für Flüchtlingskinder

Kooperationspartner des SV Blau-Weiß Aasee sucht Unterstützung

Immer wieder montags (zwischen 8.30 und 9.30 Uhr und /oder 13.30-14.30 Uhr) sucht das Wilhelm-Hittorf-Gymnasium ehrenamtliche Helfer, die die Sportlehrer beim Schwimmunterricht in Roxel unterstützen.

Weil nahezu 30 Flüchtlingskinder ohne große Schwimmerfahrung mittlerweile das Hittorf besuchen, ist es für den einzelnen Sportlehrer notwendig, im Schwimmunterricht zu differenzieren – aber leider fehlt das Personal. Und hier können Sie helfen:
Wenn Sie Lust und Spaß daran haben zu helfen, den Flüchtlingskindern (jeweils ca. 5 Kinder)  das Schwimmen näherzubringen, melden Sie sich doch einfach in unserer Geschäftsstelle bei Jens oder Dieter (79 92 19). Wir geben Ihr Interesse ans Hittorf weiter. Sie benötigen nicht einen DLRG-Schein oder die Rettungsfähigkeit, weil die Lehrer für die Gesamtaufsicht verantwortlich sind.

Hugo Domin
Jens Nagl, 16.09.2016 17:13 Uhr
Volleyball: Ein sportlich inklusiver Abend
Es ist nicht alltäglich so ein Abend. Doch was ist das schon bei Blau-Weiß Aasee. Am Dienstag Abend trafen sich die Inklusive Laufgruppe mit den Trainern Volker Brummel und Annette Erthel und die 2. Volleyballdamenmannschaft mit den Trainern Hartmut Röttger und Armin Schulz zu einem gemütlichen Beisammensein.

Die KFZ Werkstatt Feder, der langjährige Sponsor der Volleyballdamen, hatte die Idee, zwei unterschiedliche Teams an einem Grillabend zusammenzuführen. Bei selbstgemachten Salaten, Dips und Grillgut gelang schnell eine Durchmischung der beiden Gruppen. Familie Feder kam jedoch nicht mit leeren Händen, sondern hatte für beide Teams etwas mitgebracht. Für die Laufgruppe hatten sie praktische Rucksackbeutel im Gepäck und die Damen wurden mit Trainingshosen ausgestattet. Der Leiter aller integrativen Sportgruppen von BWA, Dietmar Sonius, freute sich in seiner kurzen Ansprache sehr über die Zusammenführung von verschiedenen Gruppen des Vereins.

Zum Abschluss des Abends nahmen alle Teilnehmer an einer Volleyballtraingseinheit teil. Nach kurzen Instruktionen durch die Kapitänin Annika Wiedemann und Vera Sperling flogen die Bälle, mal im Kreis und mal auch anderswohin. Alle hatten dabei riesig Spass und bei nahezu tropischen Temperaturen hatten wir uns Cola und Bier redlich verdient. Bei Gesprächen und vielen neuen Ideen klangen der Tag spät abends im immer kleiner werdender Runde so langsam aus. Es war spät geworden!
Marcel Middendorf, 15.09.2016 18:01 Uhr
Crossminton: Silber und Bronze für BWA-Doppel bei German Open
Crossminton German Open 2016 
Vergangenes Wochenende (10. - 11.09) fanden in Oberhausen die German Open der Sportart Crossminton statt. Es handelte sich um ein 1000 Punkte Turnier der ICO Master Series. Teilnehmer aus 15 Ländern reisten an, um die begehrten Medaillen und Preisgelder zu ergattern. Vom SV Blau-Weiß Aasee Münster machten sich in den Kategorien Damen, Open Division und Herren Ü40 insgesamt 9 Spieler und Spielerinnen auf den Weg nach Oberhausen.

Samstag wurde ...
mehr ...
Joschka Wunderlich, 14.09.2016 10:21 Uhr
Volleyball: Herren 1 Der erste Schritt
Nachdem die vergangene Spielzeit durch viele Aufs und Abs gekennzeichnet war, gab es schlussendlich den Aufstieg
in die Regionalliga West für die Mannen vom Aasee zu feiern. Dies lag im Wesentlichen in der guten Nachbarschaft innerhalb der Volleyballfamilie Münsters begründet.
Trainer Matthias Warnck nahm diese Entwicklung zum Anlass nur gut einen Monat nach Saisonende seine Truppe wieder in die Halle zu beordern, um im ersten Teil der Vorbereitung zur Spielzeit 16/17 intensive technische Grundlagenarbeit zu betreiben. In dieser Zeit erhielten wir auch Besuch von einigen potenziellen Neuzugängen. Mit Sebastian konnte schnell ein Ersatz für Marc Huda (widmet sich zukünftig der GOZ) entdeckt werden. Unglücklicherweise gab es aber aus den unterschiedlichsten Gründen bis heute keine weiteren Zugänge, aber vielleicht ...
Auf dem neu geschaffenen Fundament wurde nach einer Sommerpause im Juli (=Beachvolleyball) ab August am Feinschliff gearbeitet. In den letzten 6 Wochen nährte sich Mannschaft im Training und bei zwei Turnieren dem Ziel "Spielfähigkeit Regionalliga". Der erste Schritt steht nun am kommenden Samstag ab 19 Uhr in der Aaseehalle an. BWA begrüßt die Gäste vom Post SV aus Aachen. Der Gegner ist für den Übungsleiter ein eher unbeschriebenes Blatt. Spielertrainer Niklas Rademacher wird als ehemaliger Hallenbundesliga- und Beachvolleyball-Welttour-Spieler allerdings einigen Glanz an die Bonhoefferstraße bringen. Dennoch: Bange machen gilt nicht! Eines haben die Aaseer speziell bei den Turnieren gegen höherklassige Teams bewiesen. Gelingt es Trainer und Mannschaft das Potenzial auf´s Parkett zu bringen, müssen sich die 1. Herren vor niemandem verstecken. Dies gilt es dauerhaft abzurufen. Dann werden sich die Erfolge wie von selbst einstellen.
 
Wir freuen uns auf regen Besuch und Unterstützung!
 
Eure 1. Herren
Hartmut Röttger, 14.09.2016 08:54 Uhr